Ray Popoola

Einführung

State-Management: Keine Angst vor dem falschen Zeitpunkt!

Wenn ich Sie frage: Wollen Sie Ihre Höchstleistung erreichen? Dann werden Sie darauf wohl kaum mit „Nein“ antworten. Der Grund dafür: Menschen sind auf Erfolg getrimmt. Deshalb wird unser Handeln vor allem in der Geschäftswelt in Sieg oder Niederlage kategorisiert – daran wird sich so schnell nichts ändern. Vor allem Führungskräfte leiden unter hohem Druck von inneren und äusseren Erwartungshaltungen, die sie erfüllen wollen. Dies zerrt an der Energie und man ist nicht frei, die richtigen Entscheidungen zu treffen und hat zudem Angst vor dem falschen Zeitpunkt.

State-Management: Keine Angst vor dem falschen Zeitpunkt!

Um diese Angst zu überwinden, empfiehlt es sich ‚aktives State-Management‘ zu betreiben. Es geht dabei um Ihre emotionale und geistige Haltung. Ihre Gemütsverfassung wird üblicherweise täglich von positiven und negativen Erlebnissen beeinflusst und passt sich dadurch dem Erlebten an. Sobald Sie aktives State-Management betreiben, übernehmen Sie die Kontrolle über Ihr Denken, Handeln und Fühlen selbst – Ihre Gemütsverfassung ist dann nicht mehr Zufällen ausgeliefert.

In Coachings mit Spitzensportlern nutze ich gerne folgende Übung, um einen eigenen State auf Abruf nutzbar zu machen:

  1. Wählen Sie eine passende Geste, wie etwa die Hand zur Siegerfaust geballt. Damit wird Ihr State später mit einem Ritual verbunden.
  2. Setzen Sie sich, schliessen Sie die Augen und erinnern Sie sich an ein Erlebnis, in dem Sie in Ihrem optimalen State intensiv erlebt hatten.
  3. Kreieren Sie in Gedanken daraus einen Film, in dem Sie sich selbst in dem Erlebnis beobachten. Optimieren Sie den Film gedanklich in Farbe, Ton und Stimmen.
  4. Springen Sie in Gedanken in den Film und schlüpfen Sie in die Rolle der Person auf der Leinwand – gleichzeitig machen Sie die Geste.
  5. Stehen Sie kurz auf und schütteln Sie Arme und Beine aus.
  6. Setzen Sie sich wieder und testen Sie wie gut das Ritual funktioniert: Schliessen Sie Ihre Augen und machen Sie die Geste. Nehmen Sie wahr, wie das Gefühl des States sich im Körper ausbreitet.

Im Idealfall haben Sie nun die Emotion des gewünschten States verankert. Wiederholen Sie diese Übung 2-3x mit dem gleichen Erlebnis, damit festigen Sie Ihren State. Danach rufen Sie den State einmal pro Tag grundlos ab – einmal pro Tag grundlos gut fühlen.

Gute Entscheidungen trifft man auf Basis guter Gefühle. Wenn Sie vor einer wichtigen Entscheidung stehen, rufen Sie vorher den State aktiv ab und verändern Sie damit Ihre Physiologie. Dann treffen Sie eine Entscheidung, ohne Angst vor dem falschen Zeitpunkt.

Wie Sie sehen ist die Angst vor dem falschen Zeitpunkt besonders eine Frage der inneren Haltung. Versuchen Sie nicht diese Angst zu bekämpfen, sondern betreiben aktives State-Management. Menschen sind in der Lage die eigenen Emotionen zu steuern – nutzen Sie diese Fähigkeit für mehr Höchstleistung im Business.